• Menu
  • Menu

Baja California + Socorro Islands

Socorro eines der Besten Großfisch- Reviere im Pazifik.

Die Insel Gruppe Socorro, San Benedicto und Roca Partida und Clarion gehört zu Mexico. Ich buchte diese Tour über Tauchertraum, 14Tage im November 2018, auf der Rocio del Mar (einem bekannten Safariboot).

Nach einer ca. 24 stündigen Anreise von Frankfurt über Paris nach Mexiko City weiter nach San Jose del Cabo.

Gebucht hatten wir vorher 2 Nächte im Hotel El Ganzo 5* (nicht grade preiswert aber ein TOP Hotel, mit Wahnsinns Infinity-Pool auf dem Hotel Dach) direkt an der Marina von San Jose del Cabo gelegen, unserem Ausgangs/Endpunkt für diese Tour.

Die ersten Tage, tauchten wir in der Baja California, beginnend an der Insel Los Islotes. Ein Wahnsinns Erlebnis, Tauchen mit Seelöwen das man einmal im Taucherleben min. machen sollte. Die Tiere haben einen riesigen Spieltrieb und kommen so nah, die schauen dir in deine Maske, beißen in deine Flossen usw. dann sind sie auch schon wieder weg, einfach Genial!

Nachttauchgang mit ca.100 Mobula Rochen. Wie das geht? Ganz einfach die Jungs hängen eine Tauch-Lampe ca.1h vor beginn des Tauchgangs ins Wasser. Das zieht das Plankton/Grill an! Also ab ins 12m tiefe Wasser (Sandbank) und man kann das Schauspiel beobachten wie sich eine Traube von Mobulas um die Lampe ihre kreise zieht. Ab und zu bekommt man mal einen Flossenschlag eines vorbei schwimmenden Rochen ab, aber alles halb so schlimm 😊!

Weiter geht es zum Nationalpark Cabo Pulmo mit seinem riesigen Stationären Makrelenschwarm, Toll. Leider haben sich noch keine Haie gezeigt, was wahrscheinlich daran liegt, das die Wassertemperatur bei 28°C liegt, zu warm für Haie. Cabo Pulmo ist normalerweise bekannt für seine Bullen-Haie

Nach einer ca.36 stündigen Überfahrt erreichen wir die Insel San Benedicto. Jetzt geht’s los, mit meinen Freunden, den riesigen Pazifischen Manta Rochen, ich schätze den größten den wir sahen, auf ca. 7m Spannweite und die Jungs (5-10 Rochen) kommen nah! Was super ist zum Fotografieren. Sie bleiben fast die ganzen Tauchgänge bei uns in der Nähe. Endlich zeigen sich auch, die ersten Weisspitzen, Seiden und Galapagos Haie. Die Stimmung auf dem Schiff wir immer besser…

Ein weiterer Tauchertraum geht in Erfüllung, Tauchen mit frei lebenden Delfinen und als einer mich auffordert ihn zu streicheln, bin ich und er im siebten Himmel…

Danach fuhren wir weiter nach Socorro, leider zeigten sich auch hier wieder wenig Haie. Wegen eines aufkommen Sturms, mussten wir sogar Socorro verlassen, führen aber 2 Tage später Roca Partida, Das war das absolutes HAI-LIGHT, denn endlich, tauchen im dunklen Bau die Schulen von Hammerhaien auf, Mantas, Mobulas, dutzende Weisspitzenhaie an der Steilwand auch andere Haiarten waren zu sehen. Wahoos ,Markrelenschwärme, ein trächtiger Walhai ca.12m! Man wusste teilweise gar nicht wo man hinschauen sollte! Diese Eindrücke muss man erstmal verarbeiten…

Mein Fazit: Das Tauchen ist hier klar auf Grossfisch ausgelegt man taucht viel im Blauwasser, wer Korallen erwartet ist hier falsch! Getaucht wird vom zwei Zodiaks aus in 6er Gruppen 3-4 TG pro Tag. Es ist auch nicht immer einfach ins und aus dem Boot zukommen je nach Wellengang, das sollte man einfach wissen! Aber für erfahrene Taucher sollte das kein Problem darstellen. Die Sichtweiten lagen bei ca. 20-30m , Strömung hatten wir wenig bis gar nicht. Wassertemperatur lag die ganze Zeit bei 28°C auch bei 30m Tiefe…