• Menu
  • Menu

Anilao

Eines der besten Macro-Tauchgebiete der Welt

Die Anreise nach Anilao geht relativ schnell, nach Ankunft in Manila ist es eine 3 stündige Autofahrt über die einzigste Autobahn der Philippinen.

Das Buceo Anliao Beach & Dive Resort, ist an einem Hang gebaut, es bietet im oberen Bereich 10 Deluxe, 4 Superior und 3 Standardzimmer. Die Deluxe und Superior Zimmer haben einen Balkon mit wunderschönen Meerblick. Wir haben jeden Abend bei einem Decko-Bier oder Cocktail, die fantastischen Sonnenuntergänge genossen. im mittleren Bereich befindet sich ein 2 stufiger Infinity Pool. Im unteren Bereich ist die Rezeption, die Tauchbasis, eine Bar und das Restaurant mit lokaler und internationaler Küche. Ich empfehle Euch Lechon (Spanferkel) zu probieren, das können die Philippinos in Perfektion!

Tauchen:

Getaucht wird in Kleingruppen, in der Regel 4 Pers. Es gibt nur private Tauchguides und Boote, die das Resort täglich bestellt. Im Vergleich zur Lembeh Strait auf Sulawesi, ist die Unterwasserwelt von Anilao viel sauberer. Die Macrowelt ihr ist der Wahnsinn, Schnecken, Shrimps, Krabben, Seepferdchen und vieles mehr. Ich habe in einer Woche fast 1300 Fotos geschossen. Außerdem hat es hier tolle Korallen. Beim Nachttauchgang konnte ich hier den skurril aussehenden Bobbit-Worm sehen. Sehr angenehm ist der Kamera-raum mit Landemöglichkeiten für die Fotografen.

Was mir gefallen hat:

  • kurze Anreise (für Philippinische Verhältnisse)
  • sehr gut organisiertes Resort, schöne Zimmer, Infinity Pool
  • Weltklasse Macro-Tauchen
  • kurze Ausfahren in kleinen Gruppen
  • Sehr gute Tauchguides
  • Anilao ist gut kombinierbar, mit anderen Inseln der Philippinen