• Menu
  • Menu

Cayo Largo del Sur

nach drei tollen Tagen in Havanna, fliegen wir mit einer kleinen ehemals russischen Tupolew auf die Insel Cayo Largo mit ihren türkis blauen Stränden. Wir wohnen im Hotel Sol Cayo Largo **** (All-Inklusive) eine große Hotelanlage mit toller Poolanlage. Der Strand ist schmal, man liegt meist auf Felsen aber tolles Wasser. Sonnenliegen stehen ausreichend zu Verfügung. Das Essen wurde als Buffet aufgebaut, war lecker und die Auswahl war mehr als ausreichend für Kubanische Verhältnisse.

Täglich gibt es vom Hotel aus einen Shuttle-Service zum Playa Sirena und Playa Paraiso, Traumstrände, so stellt man sich die Karibik vor.

Tauchen auf Cayo Largo:

täglich nach dem Frühstück wurde man am Hotel abgeholt und zum Tauch-Center an der Marina gefahren ca.5min. 2011 gab es nur ein intaktes Tauchboot und wir waren froh, das wir ein Tauchpaket vorgebucht hatten, den sonst hätten wir keine Chance gehabt hier zu Tauchen da das Boot immer voll war! Es war immer eine Tagestour mit 2x TG. Wer wollte, dem wurde Fangfrische Languste zum Mittagessen serviert (10$). Gegen 14-15Uhr war man zurück und wurde wieder zu Hotel gebracht.

Man merkt schnell, was die Unterwasserwelt Cubas so besonders macht. Es fängt an, das im Nationalpark nicht gefischt werden darf, man sieht auch bei den Ausfahrten keine weiteren Boote! Die Riffe sind intakt und voll mit Fisch, Langusten, Krebse, einige Ammenhaie haben wir gesehen. Es gab so gut wie keine Strömung. Ich hoffe das Cuba diese Umweltpolitik weiter führt, es lohnt sich!

Direkt neben der Basis befindet sich eine Aufzucht-Station für Schildkröten. Diese sollte man sich unbedingt anschauen!